Sie sind hier: Startseite

Naturheilpraxis Dr. Bettina Hunecke

Naturheilpraxis Dr. Bettina Hunecke

Da es förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen GLÜCKLICH zu sein. (Voltaire)

Glücklich zu sein, sich körperlich und psychisch stabil zu sein, hängen ganz eng mit Ihrer Gesundheit zusammen. Ziel meiner Praxisarbeit ist es, Sie zu unterstützen, Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden wieder zu erlangen bzw. langfristig zu erhalten. Dabei spielen Entgiftung, Ausleitung, Darmsanierung, die Regulation Ihres Stoffwechsels, Ihre Ernährung, mit den für Sie wichtigen Vitalstoffen, eine wesentliche Rolle. In unserer heutigen Zeit, die sehr stark geprägt ist durch Überladung mit Einflüssen, können sich sehr schnell Erschöpfung, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Belastungen mit Pilzen und Parasiten und den sich daraus entwickelnden Krankheiten einstellen. Heilung und Gesunderhaltung brauchen sowohl die stoffliche Unterstützung (Vitalstoffe, Vitamine, Mineralstoffe, Enzyme, Aminosäuren etc.) als auch die nicht-stoffliche, zum Beispiel in Form von (systemischer) Beratung. Das Zusammenspiel von Körper und Psyche macht uns stark und nicht zuletzt glücklich.

Schwerpunkte meiner Arbeit

Zu den Schwerpunkten meiner Praxisarbeit gehört die Behandlung von Burnout/Erschöpfung – Erschöpfungssymptomen, da Stress für viele von uns längst zum Dauergast geworden ist. Dieses allerdings nicht nur in beruflicher, sondern auch in privater Hinsicht. Die körperliche und damit auch psychische Batterie wird folglich immer leerer. Der Organismus ist überlastet und kann seinen millionenfachen Stoffwechselaufgaben nicht mehr ausreichend nachkommen. Er schaltet auf „Notprogramm“, wodurch sich nicht zuletzt Nahrungsmittelunverträglichkeiten, chronische Infektionen einstellen können. Darüber hinaus ist der Weg für Parasiten und Pilze offen, die zusätzlich das bereits schon geschwächte Immunsystem in höchstem Maße beanspruchen.

Ernährung und Immunsystem

Ernährung ist ein Thema, das in aller Munde ist und über die es sehr viele Philosophien gibt. Eines ist aber ganz eindeutig: „Man ist, was man isst“ und heute noch mehr denn je. Unsere Lebensmittel enthalten sehr viele Pestizide, Fungizide, Farb- und Duftstoffe und die Vitamin- und Mineralstoffanteile werden immer geringer. In jedem Körper hinterlässt dieses Spuren, die das Immunsystem schwächen. Trotz reich und bunt gedeckter Tische, erfährt der Körper vielfältigen Mangel, der zusätzlich zum täglichen Stresslevel noch verstoffwechselt werden muss. Zivilisationskrankheiten sind die Folge.

Stoffwechselstörungen

In diesem Zusammenhang sind Störungen im Stoffwechsel zu sehen, die zum einen durch ein ständiges Übertreten der eigenen Belastungsgrenzen entstehen können. Zum anderen können sie sich auch durch Schwermetalle (z.B. Amalgam), Unfälle, Borrelien im Laufe des Lebens einstellen. Ein erworbener wie auch vererbter Enzymdefekt hat Vitalstoffmängel als Grundlage von Stoffwechselstörungen zur Folge, die mannigfaltige Folgeerkrankungen nach sich ziehen.

AD(H)S und Vitalstoffmangel

Vitalstoffmangel ist in überwiegenden Fällen mitunter auch verantwortlich für das bekannte Phänomen „AD(H)S“. Sind Kinder ausgebrannt an Vitaminen und Mineralstoffen, fehlt ihnen jegliche Grundlage für den reibungslosen Ablauf ihres Stoffwechsels. Ihr Mangel kann sich in Form von Hyperaktivität, Konzentrationsschwierigkeiten, Unruhe, Impulsivität wie auch Träumerlesverhalten zeigen. Die Erfahrung zeigt, dass die Begleitung von Familien mit AD(H)S Kindern, in Form von (systemischer) Beratung, hilft, ihren täglichen Anforderungen mehr und mehr gerecht zu werden. Ein wesentlicher Grundstein für Verbesserungen ist zum Beispiel die Beratung in Bezug auf die tägliche Ernährung. Bereits kleinere Umstellungen im Ernährungsplan haben große Auswirkungen auf Körper und Psyche. Über die damit einhergehende Darmsanierung kann der Stoffwechsel neu reguliert werden.

Labordiagnostik und Therapieverfahren

Um verlässliche Daten für Behandlungen zu generieren werden Labordiagnostiken durchgeführt (Urin, Blut, Speichel) sowie darüber hinaus Testungen Ihrer individuellen Regulation. „Wie gut kann Ihr Körper mit Stress umgehen?“, „Was stresst Ihren Körper?“, „Welcher Mangel liegt in Ihrem Körper vor (Vitamine, Aminosäuren)?“, „Was hat Ihr Körper zuviel (Pilze etc.)?“, „Wo ist der Herd für Ihre Symptome?“ Die nichtinvasive Regulationsdiagnostik nach Dr. med. Dietrich Klinghardt ermöglicht es, Ihre individuellen Stressoren zu finden und ein auf Sie abgestimmtes Therapiekonzept (für die Ausleitung, Darmsanierung, Ernährung, Stoffwechselumstellung, etc.) zu entwickeln. Diese Methode ist, da sie nichtinvasiv arbeitet, also ohne medizinische Eingriffe stattfindet, auch sehr gut für Kinder geeignet.

Neben der Diagnostik kommen unterschiedliche Therapieverfahren zum Tragen. Ziel aller Therapieverfahren ist es, Ihren Körper wieder in die Balance zu bringen und Ihre Selbstheilungskräfte wieder anzuregen. Dafür kann es unterschiedlicher Wege bedürfen: Zum einen dem Ausleiten von Giften, Pilzen, Parasiten etc. (Darmsanierung) und dem Supplementieren, also dem Hinzufügen von Vitalstoffen, wie Vitaminen, Mineralstoffen etc. Sollte der Mangel sehr groß sein, kann der Aufbau des Körpers mit Vitaminen zum Beispiel auch über Infusionen mit Vitamin C angeraten sein. Selbstheilungskräfte wieder zu aktivieren kann zum anderen auch über die Fußreflextherapie, die Schröpftherapie, die Akupunktur oder die Entspannungstherapie stattfinden.

Von Fußreflextherapie bis Entspannungstherapie

Die Fußreflextherapie zeichnet sich dadurch aus, dass durch die Massage bestimmter Fußregionen, die mit verschiedenen Organen in Verbindung stehen, Ihr Körper zu Selbstregulation angeregt wird. Beim Schröpfen werden an gezielten, organspezifischen Körperzonen positive Reize mit Schröpfköpfen gesetzt, wodurch die Selbstheilungskräfte aktiviert werden. Bei der Ohrakupunktur handelt es sich um die Stimulierung des Ohres mit Hilfe von Nadeln oder einem Elektroakupunkturgerät, da reflektorische Beziehungen und Wechselwirkungen zwischen bestimmten Punkten auf dem Ohr und dem Körper bestehen. In der Ohrmuschel sind die Reflexzonen der Körperorgane so angeordnet, dass sie das Bild eines auf dem Kopf stehenden Embryos ergeben. Entspannungstherapien wie die Progressive Muskelentspannung nach Jacobson oder die Klangtherapie nach Peter Hess unterstützen den Prozess der Balancefindung.

Die Progressive Muskelentspannung nach Jacobson biete ich als geführte Entspannungstechnik an, bei der Sie die Möglichkeit bekommen, sich ganz bewusst Zeit für sich und Ihren Körper zu nehmen und durch Anspannung und Entspannung Ihre körperlichen Verspannungen aus Ihrem Körper zu lösen. Bei der Klangtherapie nach Peter Hess ist es Ziel, wieder in den Ein-Klang mit sich zu kommen. Sich zu spüren und bewusst wahrzunehmen. Der Mensch besteht zu einem Großteil aus Wasser und die auf den bekleideten Körper gestellten Klangschalen bringen die Zellmembrane und damit die Zellflüssigkeit zum Schwingen. Diese harmonisierende Wirkung setzt sich von Zelle zu Zelle fort und bringt Ihren Körper in Balance.

Gesundheit und Beratung

Neben dem Arbeiten auf der körperlichen Ebene bietet die systemische Beratung die Möglichkeit auf der psychischen Ebene Symptome, Krankheiten, Verhaltensmuster zu verstehen und diese im Zusammenhang mit seinem Ursprungssystem, der Familie zu sehen. Aus unserem Ursprungssystem Familie kommen viele unserer Glaubenssätze, die unser heutiges Verhalten geprägt haben, die uns Kraft geben oder aber auch in irgendeiner Form schwächen. Aus dem geschwächt-sein können wiederum Krankheiten entstehen.

Gesundheit ist immer ein Zusammenspiel von mehreren Faktoren. Diese anzuschauen und sich mit ihnen auseinander zu setzen verhilft jedem von uns in seiner persönlichen Entwicklung zu wachsen.